Eine Ausstellung alter und zeitgenössischer Kunst im Berliner Dom

Menu & Search

Über das Aufscheinen von Hass, Ressentiment und Mitleid

Anlässlich der Ausstellung “Du sollst Dir (k)ein Bild machen” sprechen der Kurator Alexander Ochs und der Katholische Theologe und Bildwissenschaftler Prof. Dr. Reinhard Hoeps am 21. Mai über das Bilderverbot.

Über das Aufscheinen von Hass, Ressentiment und Mitleid
Ein Gespräch über das Bilderverbot und die Lust der Kirche auf Bilder
Berliner Dom, Tauf-und Traukirche und  Sophie Charlotte-Saal
Eine Veranstaltung der Katholische Akademie in Berlin .e.V. im Berliner Dom.
Donnerstag, 21.05.2015, 19.00 Einlass in die Ausstellung; 19.30 Beginn

Das Bilderverbot des Dekalogs eröffnet die jüdisch-christliche Konfliktgeschichte um das Bild. Wieviel Hass auf den Menschen entsteigt einem Bilderverbot, das eigentlich die Gottesverehrung sichern soll? Welche Bilder können Ressentiment mindern und Mitleid mehren? Was bedeutet dies für das Verhältnis von Kultbild und Kunstbild und hier und heute im Berliner Dom 2015?

Referenten:
Alexander Ochs, Berlin, Kurator der Ausstellung
Prof. Dr. Reinhard Hoeps, Münster
Moderation: Joachim Hake, Direktor,  Katholische Akademie in Berlin
Begrüßung durch Dr. h.c. Volker Faigle, Vorsitzender des Domkirchen-Kollegiums

Related article
Publikation zur Ausstellung

Publikation zur Ausstellung

Das liebevoll gestaltete Bilder-Lesebuch führt durch die zehn Hängungen der…

Letzte Hängung der Ausstellung

Letzte Hängung der Ausstellung

Am 1. März hatte das ambitionierte Projekt begonnen: Die gesamte…

Interview mit Kurator Alexander Ochs zum Ausstellungsende

Interview mit Kurator Alexander Ochs zum Ausstellungsende

In wenigen Tagen endet die Ausstellung. Wie war die Reaktion…

Type your search keyword, and press enter to search